Adventskalender für Dich

Ho, ho, ho! Santa Claus is coming to town! O come, all ye faithful! O Tannenbaum, o Tannenbaum! It’s beginning to look alot like christmas! All I want for Christmas is you! Vom Himmel hoch da komm ich her! Ding! Dong! Merrily on high! Macht hoch die Tür, die Tor macht weit! Jingle Bells! The First Noël! Do they know it’s Christmas time at all? Halleluja!

Mit dieser Einstimmung durch wohl die bekanntesten Weihnachtslieder möchte ich dich einladen, mit auf eine Entdeckungsreise durch den Advent zu gehen. Denn schon gar nicht mehr so lange hin, dann ist Weihnachten. Dieses christliche Fest ist mit vielen Erinnerungen und Gefühlen verbunden, die uns seit der Kindheit begleiten. Vor Vorfreude glühende rote Bäckchen, das Knirschen von frisch gefallenem Schnee, die klirrende Kälte draußen vor der Tür und der köstliche, gewürzschwere Duft von Plätzchen, Lebkuchen und Glühwein der festlichen Weihnachtstage.

Diese sind einige der Empfindungen, welche uns durch die Vorweihnachtszeit und die Vorbereitung des Weihnachtsfestes begleiten. Auch wenn in vielen Geschäften schon längst der Verkauf von Spekulatius und anderen Leckereien begonnen hat, so richtig weihnachtlich wird es doch erst, wenn wir uns persönlich auf diese alljährlich wiederkehrende Reise einlassen. Wir holen die in Kisten verpackte Dekoration aus dem Keller oder vom Dachboden und mit jeder Kleinigkeit, sei es ein Räuchermann oder ein leuchtender Stern im Fenster, hält diese gemütliche Zeit Einzug in unseren Alltag.

Mein Adventskalender 2015 für Dich

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wenn es endlich so weit war und das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet werden durfte. Diese Neugierde auf kleine Überaschungen und Denkanstöße möchte ich dir dieses Jahr im Besonderen zuteilwerden lassen. Hinter jedem Bildchen mit einer Zahl verbirgt sich eine Kleinigkeit, welche du ab dem 1. Dezember täglich in Augenschein nehmen kannst.

Ich wünsche dir eine schöne und gemütliche Adventszeit.

Adventskalender selber basteln – meine Anleitungen für dich

Ich habe für dich eine Liste mit meinen bisherigen Favoriten zusammengestellt, die dir kurz und knapp verschiedene Möglichkeiten eröffnen, einen schicken Kalender zu basteln. Dabei gibt es verschiedene Grundgerüste, wie einem Kranz, Tüten, oder vieler kleiner Boxen, welche die 24 Geschenke beinhalten:

adventskalender_©goodiys.com

Ideen für das Befüllen der einzelnen Adventsgeschenke

Wenn du dich für eine Umsetzungsart und Kalenderzahlen entschieden hast, bleibt häufig die Frage:

Was packe ich in einen Adventskalender?

Der Fehler dabei ist oft, dass das Offensichtliche übersehen wird. Wie wäre es ganz klassisch mit einem Gutschein fürs Kino, eine Tasse Kakao oder einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem Füllhalter geschriebene Weihnachtssprüche, kleinen Leckereien, einem „faulen DVD-Nachmittag auf der Couch“, einem Wettbewerb um den schrecklichsten X-Mas-Song, einer Fotoautomat-Session inklusive Weglach-Garantie, etwas Selbstgebasteltem wie Fröbelsternen oder dem Verschenken einer guten Tat?

Du siehst, wenn man ein bisschen überlegt, fallen einem sicher noch viele weitere Ideen ein, mit denen der Adventskalender ausgestattet werden kann.

An alle Spätentschlossenen,  ihr findet auf meinem Blog ein Printable für einen DIY – Last Minute Adventskalender.