Hafer-Walnuss-Bratlinge mit Spargel

Kommentare 2

Heute kommen würzige Hafer-Walnuss-Bratlinge
mit grünem Spargel auf den Tisch!

Heute gibt es hier ein Rezept für leckere, vegane Hafer-Walnuss-Bratlinge für dich. Diese Bratlinge schmecken lecker zu frischem grünen Spargel und Salzkartoffeln. Diese  Bratlinge schmecken auch zu anderen Beilagen wie Reis, einem frischen Salat oder Bulgur.

Bratlinge sind zum einen immer lecker und sie schmecken sowohl warm als auch kalt. So eignen sie sich prima für die Sommerküche, da diese eine köstliche Begleitung bei einem Picknick im Park sein können. Auch für ein Buffet oder als Salatbeilage bei einem 3-Gänge-Menü sind diese kleinen Gesellen perfekt geeignet.

Hafer-Walnuss-Bratlinge

Zutaten für Hafer-Walnuss-Bratlinge:
70g + 30g Haferflocken
60g Walnüsse
1 kleine rote Zwiebel
Olivenöl
250ml Gemüsebrühe
1 EL Hefeflocken
2 EL frische Petersilie, gehackt
Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver
Sonnenblumenöl

Zubereitung:
70g Haferflocken in einen Multihacker geben und kurz pulsieren lassen. Die Walnüsse ebenfalls in diesem 4-5 mal pulsieren lassen. Dann die gesamten Haferflocken mit den Walnüssen vermengen.

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Haferflocken-Walnuss-Mischung zufügen und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Mischung einmal aufkochen.
Hierbei solltest du kontinuierlich rühren, damit die Masse nicht anbrennt.

Dann die Hefeflocken unterrühren und die Bratpfanne vom Herd nehmen und kurz ausquellen lassen. Die Hafer-Walnuss-Masse mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver pikant abschmecken. Die Masse soweit abkühlen lassen, dass man sie ohne sich zu verbrennen anfassen kann.

Mit feuchten Händen aus der Masse Hafer-Walnuss-Bratlinge formen und diese in einer weiteren Pfanne im heißen Öl schön knusprig goldbraun braten. Die Bratlinge auf Küchenpapier abtropfen lassen, so wird das überschüssige Fett entfernt.

Wenn du die Bratlinge heiß servieren möchtest, kannst du diese bei 50-70 Grad im Backofen warm halten, sonst lässt du diese einfach auskühlen.

Grüner Spargel

Zutaten:
1 Bund grüner Spargel
Meersalz
eine gute Prise Zucker

Zubereitung:
Die Stangen des Spargels müssen nicht vollständig geschält werden. Schäle die Stangen nur im unteren Drittel, wo der Spargel häufig etwas weiß ist. Schneide mit einem Messer die trockenen Enden ab.

Gib ½ TL Salz, eine Prise Zucker und Wasser in einen ausreichend großen Topf und bringe das Wasser zum Kochen. Lege anschließend den Spargel hinein. Die Garzeit variiert je nach Dicke der Stangen. In der Regel sollte der Spargel in ca. 20 Minuten gar sein. Die Spargelstangen vorsichtig aus dem Wasser holen.

Tipp: Schlage den eingekauften Spargel in ein sauberes, feuchtes Geschirrhandtuch ein und lege ihn in den Kühlschrank. So bleibt der Spargel schön frisch. Je länger Spargel lagert, desto mehr Aroma und Feuchtigkeit verliert dieser.

Die Hafer-Walnuss-Bratlinge mit grünem Spargel anrichten und servieren.
Guten Appetit!

 

Teilen auf: Pin on PinterestShare on Facebook
24

2 Kommentare

  1. tidelift sagt

    Liebe Ronja,
    Das ist mal wieder ein sehr leckeres Rezept hier bei dir!
    Vielen lieben Dank für die tolle Idee!
    LG

  2. Tina sagt

    Liebe Ronja,
    ich liebe Bratlinge auf die Idee bin ich noch nie gekommen, sie mit Nüssen zuzubereiten! Danke für deine tolle Anregung und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.