Crunchy Rhabarber-Erdbeer-Crumble

Kommentare 1

Wenn die ersten Rhabarberstangen beim Obst- und Gemüsehändler liegen, dann kann ich mir sicher sein, dass der Frühling vor der Tür steht.

Jedes Jahr freue ich mich auf die Rhabarberzeit. Rhabarber, mit seinem köstlichen, süß-säuerlichen Geschmack. Ich mag Rhabarber nicht nur im Crumble, sondern auch als Rhabarbermus, als Saft oder in einem anderen Kuchen.

Dieser Crumble ist ein super Dessert mit frischem Rhabarber und Erdbeeren.
Unten ist eine Schicht Obst und darauf kommt eine Schicht Haferflocken-Streusel. Das Ganze warm aus dem Backofen mit einer Kugel selbstgemachtem Vanilleeis – einfach zauberhaft!

Zutaten für eine Quicheform (Ø28cm):
600g Rharbarber
1 Handvoll frische Erdbeeren
40g + 40g Rohrzucker
120g kalte Margarine
1 MSP Vanille
50g Dinkelmehl
50g Weizenvollkornmehl
1 MSP Meersalz
80g Haferflocken

Zubereitung des Rhabarber-Erdbeer-Crumble:
Den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und die Schale abziehen.
In ca. 1,5cm große Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, die Stielansätze abschneiden und in ähnlich große Stücke wie den Rhabarber schneiden. Die Erdbeeren zum Rhabarber in die Schüssel geben. 40g Rohrzucker zum Obst geben. Die Vanille ebenfalls in die Schüssel geben und alles gut verrühren.
Die Mischung beiseite stellen und ziehen lassen.

In einer zweiten Schüssel Weizenvollkornmehl, Dinkelmehl und 40g Rohrzucker, Meersalz und Haferflocken mischen. Die Margarine flöckchenweise dazugeben und aus der Crumble-Trockenmischung mit den Händen Krümel kneten.

Die Rhabarber-Erdbeer-Mischung in Quicheform füllen, die Crumble-Mischung darüber verteilen und alles im Backofen bei 180Grad (Umluft) ca. 30-40 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit immer wieder mal kontrollieren – damit die Streusel goldbraun werden, aber nicht verbrennen.

Der Rhabarber-Erdbeer-Crumble schmeckt mit einer Kugel Erdbeer- oder Vanilleeis, ein bisschen Naturjoghurt oder einer Portion Schlagsahne.

Man möchte den Rhabarber-Crumble am liebsten direkt komplett verspeisen, so lecker ist das Dessert. Doch der Rhabarber-Streusel-Traum hält auch noch mindestens bis zum nächsten Tag, wenn du ihn solange im Kühlschrank frisch hältst.

Crumble-Variationen:

Zimtstreusel: Einen TL Zimt in die Mehl-Haferflockenmischung einkneten.
Sommer-Crumble: Die Haferflocken durch Kokosflocken ersetzten.
Knusper-Topping: 20g Haferflocken und 60g gehackte, ungesalzene Cashews in die Streusel kneten.

Teilen auf: Pin on PinterestShare on Facebook
15

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.