Friedvolle Ostertage

Schreibe einen Kommentar

Mein Wunsch für die Ostertage

Frieden

Frieden für die ganze Welt,
alle Menschen werden Brüder und Schwestern.
Frieden kostet kein Geld,
sondern nur nette Worte und Gesten.

Man sollte nicht gegen und auseinander streben,
sondern für und miteinander leben.
Man sollte auch viel Gutes tun
und auch mal rasten und ruhen.
Stets sollte man sein Bestes geben,
denn das höchste Gut auf dieser Erde
ist unser Leben.

Öffnet eure Herzen für das Licht,
denkt auch an andere und vergesst euren Nächsten nicht.
Geht nicht stumm aneinander vorbei, sondern bleibt stehen
und redet, denn mit der Zeit wird alles besser gehen.
Seid gut zu anderen und vom Bösen verschont,
denn irgendwann wird alles belohnt.

Kämpft miteinander gegen den Krieg
und helft dem Frieden zum Sieg.
Macht halt vor Zerstörung
und schützt das Leben,
es ist das Beste, was es gibt.
Denkt auch daran, es ist jemand da,
der alle Menschen liebt.

Hans Jürgen Schimpff, Essen
geschrieben im Sommer 1985

Dieser Text über Frieden ist mir in der vergangenen Woche in die Hände gefallen und hat mich zum Grübeln gebracht. Denn ich wünsche mir eine Welt voller Frieden, Freude, Liebe und Glück. Das mag für dich blauäugig klingen, doch ich glaube daran. Denn der kleine Frieden beginnt bei uns in unserem Herzen und unserer nächsten Umgebung. Der große Frieden geht über Ländergrenzen und Hautfarben hinaus. Klar kennt jeder von uns auch dunkle, traurige, furchtbare Tage, aber am Ende wird es gut, denn sonst ist es nicht das Ende. Da bin ich mir ganz sicher.

Egal ob du an Ostern die Auferstehung von Jesus feierst, dankbar für schöne Stunden mit der Familie bist oder einfach nur ein paar Tage ausspannen kannst.
Tu dies friedvoll und erfreue dich am höchsten und wertvollsten Gut eines Menschen, deinem Leben.

Ich wünsche dir friedvolle Ostertage!

 

Teilen auf: Pin on PinterestShare on Facebook
6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.