Knusprige Amsterdam Taart

Kommentare 4

Süßes ist ja bekanntlich gut für die Nerven und auf Reisen können diese ja durchaus mal strapaziert werden. Wenn der Zug Verspätung hat oder man stundenlang im Stau steht. In den kommenden Tagen nehme ich dich mit auf die Reise. Genauer gesagt nach Amsterdam.
In die Stadt mit den Grachten, Fahrrädern, Tulpen und natürlich Coffeeshops.
Dies sind Begriffe, mit denen die meisten Amsterdam verbinden. Gerade die Grachten mit den Häusern sind Sinnbild für Amsterdam.

Wie die Herengracht, Keizersgracht und Prinsengracht. Ich konnte gar nicht genug von den charmenten Grachtenhäusern bekommen, manche sind so rissig und schief, dass es aussieht als könnten sie nur nicht umfallen weil sie dicht an dicht stehen.

Diese knusprige Amsterdam Taart, zeigt dir meine Liebe zu den typischen Häusern im schönen Amsterdam.

Zutaten
450g Mehl
180g Rohrzucker
170g Margarine
2 TL Backpulver
1 Msp. gemahlene Vanille
5EL Wasser
150g Apfelmus
1 Pck, Vanillepudingpulver
500ml Sojamilch
3 EL Rohrzucker
3 EL Haferflocken
Amsterdam-Kekse

Zubereitung:
Eine Springform vorbereiten, dafür den Boden der Form mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.

Für den Boden der Amsterdam Taart und die Streusel, das Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille zunächst gut vermischen, danach Margarine und Wasser hinzufügen. Alle Zutaten gut verkneten.
Circa 2/3 des Teigs in eine vorbereitete Springform geben. Den Teig von der Mitte nach außen festdrücken und einen hohen Rand formen.

Das Puddingpulver nach Packungsanleitung mit Sojamilch und Rohrzucker zubereiten
und ca. 2 Minuten unter kräftigem Rühren aufkochen lassen. Die Masse noch heiß auf den vorbereiteten Kuchenboden geben, Apfelmus darauf verteilen. Den unverwendeten Teig mit den Haferflocken verkneten und als Streusel auf dem Kuchen verteilen. Die Amsterdam Taart bei 180° für ca. 45Minuten backen.

Nach dem Backen die Springform zum Abkühlen geschlossen lassen, aber den Rand des Kuchens mit einem scharfen Messer von der Form lösen. Die Kekse um den Kuchen aufstellen und mit einem Garn fixieren. Fertig ist deine Amsterdam Taart.
Eet smakelijk.

Dies ist mein Beitrag zur “Sei kreativ!”-Challenge, die diesen Monat übrigens ganz ohne Motto daher kommt. Jeder der Lust auf etwas Kreatives hat, kann mitmachen. Mal sehen, was Katja und Dani, die beiden Initiatorinnen gezaubert haben.

Teilen auf: Pin on PinterestShare on Facebook
1

4 Kommentare

  1. Oh der sieht ja hübsch aus mit den Häusern rund rum und lecker hört er sich auch an. Super Idee.
    Liebe Grüße.
    xo.mareen

    • Liebe Maaren,
      vielen Dank! 🙂 Es freut mich sehr, dass sie dir gefällt.
      Liebe Grüße
      Ronja

  2. Hallo Ronja,
    eine tolle Taart!!! Da bekommt man gleich Lust selbst eine zu backen 🙂 und sich zum Kaffee zu gönnen!!!
    Wo bekommt man denn die tollen „Häuser“-Kekse?!? Die sind ja gigantisch!!!
    LG
    Jasmin

    • Hallo Jasmin,
      vielen Dank für deine lieben Worte.
      Die Kekse habe ich bei Hema gekauft.
      Viel Freude bei der Zubereitung und beim Verzehr. 😉
      Liebe Grüße
      Ronja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.