{DIY} Adventskalenderkranz

Kommentare 4

Da aller guten Dinge drei sind, zeige ich dir heute den dritten Adventskalender für dieses Jahr. Dieser Adventskalenderkranz ist überwiegend in schwarz und weiß gehalten, mit ein paar Akzenten in gold.
Diese DIY-Idee bietet Platz für kleine und auch größere Überraschungen.

Material:
Kranzrohling
schwarzen Stoff (ca. 2m x 40cm)
Papier in schwarz und weiß
goldenes Geschenkpapier
kleine Schachteln
Patenthaften
Kalenderzahlen (Sticker)
Schere, Klebestift
Nähmaschine und weißes Garn
Pappe, Klebepunkte, Tape
Geschenkanhänger, Tortenspitze
Bäckergarn (schwarz-weiß, gold-weiß)
Glöckchen
Heftzwecken
Nagel oder Türhaken

Anleitung:
Im ersten Schritt schneidest oder reißt du den Stoff in lange Streifen.

Jetzt umwickelst du den Kranzrohling so, dass der Kranz nur noch schwarz ist, dann nimmst du Garn zur Hand und umwickelst den Kranz ein paar Mal.
Dadurch wirkt der Kranz nicht mehr ganz so dunkel und der Stoff hält ein bisschen besser. Jetzt nimmst du das Garn mehrmals doppelt, daraus stellst du die Aufhängung her. Besseren Halt bekommt der Kranz, wenn du unten und oben je einen Knoten in die Garnstränge machst.

Durch den Boden der Schachteln pikst du mit Hilfe der Patenthaften Löcher und steckst die Haften hindurch. So kannst du diese später an den Kranz stecken.

Jetzt heißt es kreativ zu werden, denn nun befüllst du die Schachteln und Dosen mit kleinen Überraschungen oder packst die Geschenke in Papier ein.
Die Geschenke, welche du in Geschenkpapier einpackst, nähst du mit der Maschine zu. Beim Packen der Päckchen kannst du verschiedenste Ideen verwirklichen und dich mit Papier, Tape, Tortenspitze und Garn vollkommen austoben.

Für den Nikolaustag am 6. Dezember habe ich einen Strumpf genäht.
Hier findest du die Anleitung für die DIY-Weihnachtssocke.

Alle 24 Päckchen sind fertig eingepackt?

Dann steckst du die Schachteln jetzt hübsch an den Kranz. Die Päckchen umwickelst du mit Garn und hängst sie unten an den Kranz. Briefumschläge mit Gutscheinen kannst du auch gut mit Heftzwecken an den Kranz stecken. Jetzt kannst du deinen Adventskalenderkranz aufhängen. Entweder an einen Nagel in der Wand oder an einen Türhaken.

Viele Freude beim Basteln und Verschenken.

Hast du in diesem Jahr auch einen Adventskalender gebastelt? Wenn ja, für wen?
Falls du noch eine Idee brauchst, was hältst du von Adventskalendertüten oder einem Adventskalender in Mint & Gold? Eine Übersicht findest du zudem auf meiner Adventskalender-Seite.

Teilen auf: Pin on PinterestShare on Facebook
8

4 Kommentare

  1. tidelift sagt

    Das ist ja eine wunderbare Idee, einen Strohkranz in einen Adventskalender zu verwandeln! Sieht super aus! Da wird sich die oder der Beschenkte riesig freuen! Liebe Grüße!

    • Dankeschön!
      Ja, mein Freund hat sich sehr über den Adventskalenderkranz gefreut! Liebe Grüße

  2. Mein Kalender-Favorit! So viele Streifen… Hach, da hüpft mein Herz. Wäre meiner nicht schon fertig… ja dann…

    Wahnsinn, wie viele tolle Ideen Du hast. Du bist jetzt offiziell meine „Adventskalenderfee“.

    Wünsche Dir ein tolles Wochenende.

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Liebe Nicole,
      herzlichen Dank für deine Komplimente! Wie gerne wäre ich eine “Adventskalenderfee”, es macht mir so viel Freude, liebe Menschen mit einer Aufmerksamkeit zu beglücken. Ich hoffe du hast ein ganz wundervolles Wochenende!
      Liebste Grüße,
      Ronja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.