{DIY} Genähte Kissenhülle

Schreibe einen Kommentar

Heute zeig ich dir meine selbstgenähte Kissenhülle, die einfach nach zu machen ist und die auch für Nähanfänger geeignet ist.

Material:
Stoff
Nähgarn, Stecknadeln
Textilkreide
Lineal
Nähmaschine
Bügeleisen

Anleitung:
Du fängst mit dem Zuschnitt für dein Kissen an. Wenn du ein rechteckiges Kissen hast, zum Beispiel mit den Maßen 45cm x 45cm, dann brauchst du ein Stoffstück in der entsprechenden Breite des Kissens plus Nahtzugabe. Die Nahtzugabe sollte ca. 1,5cm haben.
Die Berechnung hierzu 45cm + 2 x 1,5cm = 48cm und in der doppelten Länge des Kissens plus Einschlag und Kante ist die Berechnung dann 2 x 45cm + 2 x 1,5 cm + 15cm = 108cm.

Zur Veranschaulichung:
Zuerst wird die spätere Kante genäht, dafür einen Einschlag an der kurzen Seite vorbügeln und mit Stecknadeln stecken.
Diese Kante wird jetzt festgenäht.

Nun wird die Kissenhülle so gesteckt, dass man die Seitennähte nähen kann:
Kissenhülle (3)Der Einschlag wird nach innen zwischengefasst und die beiden Seitennähte werden Füßchenbreit zugesteppt.

Jetzt nachdem du deine Schnittteile zusammengenäht hast,
bügelst du deine Nahtzugaben auseinander. Anschließend kannst du deine Kissenhülle wenden.
Noch einmal hübsch aufbügeln, das Kissen reinstecken und schon bist du fertig mit deiner Kissenhülle!

 

Teilen auf: Pin on PinterestShare on Facebook
5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.